Christian Gatterer und die 59er Renke

Christian Gatterer gelingt am Freitag, 24. März ein außergewöhnlicher Fang.
Nachdem er stundenlang vergeblich zupft und einfach nichts passiert, landet er um die Mittagszeit diese Renke.

Petri
  • 2017-03-27 21:42:57
  • Ino Bodner

Emil Grasser und die 52er Renke

So beginnt die Saison 2017.
Emil Grasser fängt eine Renke mit 52 cm und 0,84 kg.

Petri
  • 2017-03-21 20:23:50
  • Ino Bodner

Magazin Fischen im Millstätter See 2017

Unser Magazin "Fischen im Millstätter See" ist online gegangen.
Vielen Dank an Susanne Kuttin für die Gestaltung.

Ihr findet hier alle Informationen zum Fischen im Millstätter See und natürlich das Programm der Kristall-Renke 2017. Für heuer haben wir uns intensiv mit Rahmen- und Begleitveranstaltungen (siehe Seiten 10 und 11) beschäftigt und freuen uns auf eure Teilnahme.

  • 2017-03-20 20:17:47
  • Ino Bodner

Ausfangliste Angelfischer 2016

Pünktlich im März gibt es wieder die Info zum Ausfang des Vorjahres. Im Jahr 2016 wurden von den Angelfischern (inklusive Bewerb Kristall-Renke) folgende Fänge bekannt gegeben:

Flussbarsch 2.552
Hecht 380
Karpfen 55
Reinanke 4.413
Schleie 107
Seesaibling 13
Waller 67
  • 2017-03-20 08:00:43
  • Ino Bodner

Fischerboot zu verkaufen

Fischerboot - völlig neu lackiert - mit Holzruder zu verkaufen. Vorne mit Staufach.
Länge: ca. 3,8 m
Breite: ca. 1,4 m
Preis: 1.000 Euro
Auf Anfrage gibt es auch einen Minn Kota Endura c2 30 Elektromotor dazu.

Anfragen bei Martin Schwinger
+43 650 9985042
mschwinger500@gmail.com
Fischerboot Martin Schwinger
  • 2017-03-05 14:54:36
  • Ino Bodner

Wir trauern um Fritz Kreiner



  • 2017-02-22 21:42:46
  • Ino Bodner

Besatzmaßnahmen Seeforelle 2017

Besatz Seeforellen 2017
  • Erster Teil Eier im Augenpunkt mit Rohr in den Schotterboden des Riegerbaches.
  • Zweiter Teil als Larven (Dottersackstadium) im Trefflinger Mühlbach und in Döbriach.
  • Dritter Teil: Vorstrecken (ca. 3 bis 4 Monate), danach besetzen.
  • Langfristige Absicherung des Besatzmaterials durch einen eigenen Stamm von Muttertieren.

Larvenbesatz (Dottersackstadium) 17. Jänner 2017
25.000 Stück Trefflinger Mühlbach, Bachlwirt
25.000 Stück Trefflinger Mühlbach, Klingerpark
25.000 Stück Tschernerbachl Döbriach
25.000 Stück Brandstattbachl Döbriach
  • 2017-01-27 20:03:13
  • Ino Bodner

Unterweisung nach & 26 K-FG

Ausschreibung zum Seminar "Unterweisung in die Grundkenntnisse der Fischerei"

Gemäß § 26 des Kärntner Fischereigesetzes ist die Unterweisung für jeden erfolderlich, der eine Jahresfischerkarte erwerben will und in den letzten 10 Jahren nicht mindestens drei Jahre hintereinander eine Jahresfischerkarte besessen hat. Jugendliche sind ab dem 10. Lebensjahr zugelassen.

Veranstalter:
Fischereirevierverband Spittal/Drau
1. Termin: Samstag, 18. März 2017
2. Termin: Samstag, 29. April 2017

Hotel-Restaurant Winkler
9814 Mühldorf im Mölltal (direkt an der Bundesstraße)


Hier gibt es die offizielle Ausschreibung.
  • 2016-12-21 15:39:09
  • Ino Bodner

Multimaschennetzbefischung - Endbericht

Der Endbericht 2016 liegt vor und wartet auf euer interessiertes Studieren.

  • 2016-12-03 09:05:21
  • Ino Bodner

Kapitaler Barsch gefangen

Wieder einmal ein besonderes Erlebnis für einen Nachwuchsfischer:
Luca Rieder war dabei, als Christian Gatterer einen Barsch mit 43,7 cm und 1,194 kg aus 18 m Wassertiefe beim Ertlbad zog.


Petri Heil
  • 2016-11-23 19:12:15
  • Ino Bodner

Jahresbericht des Landesfischereiinspektors 2015

Der Jahresbericht des Landesfischereiinspektors Dr. Wolfgang Honsig-Erlenburg ist online. Ich kann ihn allen Interessierten nur sehr empfehlen!!!
  • 2016-11-19 15:45:08
  • Ino Bodner

Multimaschennetzbefischung 2016

Am 10.11.2016 haben wir mit der fischökologischen Untersuchung "Multimaschennetzbefischung 2016" begonnen. Das voraussichtliches Ende wird nächste Woche sein.

Erster Kommentar von Martin Müller: "Die Fische sind durchschnittlich etwas größer und schwerer als im Vorjahr. Heute 0+ und 1+ so gut wie nicht vorhanden. Die heute gefangenen Fische sind zwischen 5 und 7 Jahre alt."



  • 2016-11-11 17:12:16
  • Ino Bodner

Karpfenbesatz 2016

Auch heuer lieferte Fischmeister DI Markus Payr (www.fischspezialist.at) wieder Karpfen in bester Qualität und Quantität. Heute konnten wir an verschiedenen Plätzen am Millstätter See 2 Tonnen der Cypriniden einbringen.

Am BIld lässt Markus Payr einen interessierten jungen Zuseher einen Wildkarpfen einmal in die Hand nehmen.
  • 2016-10-16 19:44:45
  • Ino Bodner

Das war die Kristall-Renke 2016

Die Kristall-Renke 2016 ist zu Ende. 284 Fischerinnen und Fischer haben wiederum 2 tolle Wochen am Millstätter See verbracht. Wir bedanken und recht herzlich für eure Teilnahme und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2017.

Die Aufgabe des Fischereiverbandes wird weiterhin darin bestehen, die Rahmenbedingungen für das Angelfischen am Millstätter See in gewohnter Qualität zu erhalten. Daneben sind wir mit den privaten Seelehensbesitzern einig, dass beide Interessen - Angelfischen und berufliches Netzfischen - Platz am See haben müssen. Vielen Dank an alle Lehensbesitzer für die Freigabe ihrer Lehen zur Zeit der Kristall-Renke.


SIEGERBILD 2016
v.l.n.r.:
hinten: StR Peter Malle (Stadtgemeinde Radenthein), Hellmuth Koch (TVB Seeboden am M. S.), Walter Willegger (2. Platz Renke), GRin Silvia Wirnsberger (Stadtgemeinde Radenthein), Jan Sittlinger (1. Platz Renke), GR Christopher Pucher (Marktgemeinde Seeboden am M. S.), Eduard Aichelburg (3. Platz Renke), Vizebgm. Ino Bodner (MG Seeboden am M. S., Obmann des Fischereiverbandes)
vorne: Herbert Ambrosch (Fischereiverwalter), Susanne Kuttin (TVB Seeboden am M. S.), Vizebgm. Martin Hipp (Stadtgemeinde Radenthein), GR Markus Dargel (Stadtgemeinde Radenthein)
  • 2016-10-10 20:59:32
  • Ino Bodner

Alfred Maier fängt einen Seesaibling mit 46,7 cm

Alfred Maier gelingt am 6. September der Fang des Sommers 2016. Er landet einen kapitalen Seesaibling mit 46,7 cm und 1,126 kg. Gefangen hat er ihn in 26 Meter Tiefe beim Renkenfischen mit einem 14er Haken.

Petri Heil!!!!
  • 2016-09-07 20:22:38
  • Ino Bodner

Luca Rieder gelingt Rekordfang

Unserem Jungfischer Luca Rieder gelingt sein erster wirklich großer Fang. Einen Hecht mit 98 cm und 6,16 kg hat man nicht jeden Tag an der Angel.

Petri
  • 2016-08-17 18:38:30
  • Ino Bodner

Neue Krananlage des KYCM

Krananlage des Kärntner Yachtclubs Millstätter See in Betrieb

2016 wurde die vom KYCM neu errichtete Krananlage an der Millstätter Straße B98, ca. 500m nach der Ortstafel von Seeboden in Richtung Millstatt in Betrieb genommen.

Preisliste für den YC Kran des Yachtclubs:
  • Boote bis 6 m Länge 60 Euro
  • Boote bis 8 m Länge 80 Euro
  • darüber 100 Euro
  • für Fischerboote (offene Ruderboote mit kleinen E-Motoren ausgestattet) gibt es einen Vorzugspreis von 50 Euro
Bei Bedarf, bitte Kontakt aufnehmen, um eine Kranzeit zu vereinbaren.

Hansjörg Klingan
+43 664 137 87 27
hansjoerg_klingan@gmx.net





  • 2016-08-17 18:37:38
  • Ino Bodner

"Stadt Land" im ORF Radio Kärnten

Eine ganz besondere Freude machte uns der Besuch von Martin Moser, ORF Kärnten. Der gebürtige Lieserhofer interviewte 4 Schüler der 4. Klassen, Claudia Casanova als Leiterin der NMMS Seeboden und Ino Bodner als Lehrer für Fischökologie an der NMMS und Obmann des Fischereiverbandes.

Hören Sie den Mitschnitt aus der Vormittagssendung "Stadt Land".
  • 2016-06-01 21:22:53
  • IB

Ausfangliste Angelfischer 2015

Alljährlich im März ist der Fischereiverband verpflichtet, den Ausfang des Vorjahres dem Landesfischereiinspektor zur Kenntnis zu bringen. Im Jahr 2015 wurden von den Angelfischern (inklusive Bewerb Kristall-Renke) folgende Fänge bekannt gegeben:

Aal 1
Barbe 1
Flussbarsch 2.389
Hecht 299
Karpfen 65
Reinanke 5.287
Rotauge 14
Schleie 101
Seesaibling 24
Waller 63
Zander 5
  • 2016-05-19 10:35:01
  • IB

"Angewandte Fischökologie" - Praxistage 2016

Seit zwei Jahren wird in der Neuen Musikmittelschule für interessierte Kinder der Freigegenstand „Angewandte Fischökologie“ angeboten. Die Lehr- und Lerninhalte umfassen alle Bereiche des Fischens:
  • Fischkunde des Millstätter Sees
  • Spezielle Fischkunde Kärntens
  • Kennzahlen des Millstätter Sees (Zonierungen; Pflanzen und Tiere; Wasserqualität)
  • Gewässerkunde Kärntens und speziell Oberkärntens
  • Gerätekunde, Knotenkunde: Anwendungen im Leersaal (Stationenbetrieb mit Aufsichtsfischer)
  • Einkaufsberatung für Fischereiartikel durch Fachmann
  • Rechtskunde (Kärntner Fischereigesetz und Verordnungen - Erlaubtes und Verbotenes)

Am Ende des Unterrichtsjahres hat jeder Schüler eine Mappe mit allen Informationen zum Nachlesen und Weiterarbeiten gestaltet.

Daneben besuchen alle Schüler die notwendige Unterweisung nach § 26 K-FG, um die begehrte Jahresfischerkarte erwerben zu können. Damit dürfen sie erstmals einen Erlaubnisschein fürs Fischen im Millstätter See lösen.

Der Praxisteil findet am ersten verlängerten Wochenende im Mai (oder Juni) statt. Dabei stehen der Fischereiverwalter und Aufsichtsorgane des Fischereiverbandes sowie erfahrenen Fischer als Begleitpersonen zur Verfügung. Besonders bedanken darf ich mich bei Fischern aus Lienz, die extra für die Jugend nach Seeboden kommen.
Ausgewählte Exkursionen wie z. B. Kennenlernen der Grenzen der Seelehen des  Millstätter Sees folgen im Juni.

Unterrichtseinheiten im Praxisteil:
  • Fischen vom Ufer
  • Fischen vom Boot
  • Angeltechniken auf Renke, Barsch, Hecht, Waller, Schleie, Karpfen usw.
  • Anwendung des theoretischen Wissens in Ökologie (verantwortungsvoller Umgang mit der Natur)
  • Schutzmaßnahmen Gewässer
Am Ende der Praxistage ist ein ganz besonderes Phänomen zu verfolgen: Die Jungfischer tauschen mit den Aufsichtsorganen und den erfahrenen Fischern ihre Handynummern aus, um in den folgenden Monaten gemeinsam zu fischen. So wachsen die Schüler langsam in die Fischerrunden hinein und sammeln die notwendigen Erfahrungen.

Vier Schüler des ersten Jahrganges sind heuer bereits ganz professionell unterwegs. Jeder hat auf ein Boot gespart, ist im Besitz der Kombikarte (berechtigt zum Fischen in den Lehen des Fischereiverbandes und der Lehen Soravia) und lässt sich die letzten Feinheiten von den Aufsichtsorganen und „alten Hasen“ am See zeigen. Die Ausbeute der Jungen lässt sich sehen: große Barsche und Hechte sind begehrte Beute.







  • 2016-05-09 19:38:08
  • IB